Baumfällung Schlosspark Molsdorf

Baumfällungen im Schlosspark Molsdorf

In den Letzen Wochen wurden im Schlosspark Mosdorf Bäume gefällt. Ein hoher Stapel mit Baumstämmen wurde aufgeschichtet und im Schlosspark sind weitere Bäume gekennzeichnet.

Besorgte Bürgerinnen und Bürger fragten nach. Wir haben bei dem Eigentümer, Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, nachgefragt.

Die Baumfällungen basieren auf einer geplanten Maßnahme, die im Dezember und Januar durchgeführt wird. Offensichtlich fällt die Maßnahme diesmal etwas größer aus als die jährliche sonst. In Zukunft will die Stiftung im Vorfeld für mehr Transparenz sorgen und öffentlich über die geplanten Maßnahmen im Park informieren.

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten lässt im Schlosspark Molsdorf jährlich durch ein Gutachterbüro den Baumbestand in Hinblick auf die Verkehrssicherheit kontrollieren, um die Sicherheit für Besucher zu gewährleisten. Im Ergebnis werden in jedem Jahr durch qualifizierte Fachfirmen Baumpflegearbeiten durchgeführt, in der Regel handelt es sich dabei um die Entfernung abgestorbener Äste, Kroneneinkürzungen zur Wiederherstellung der Baumstatik oder auch Baumfällungen. Zum Teil werden Kronensicherungen aus Seilen eingebaut. Wenn die Vitalität es erlaubt werden Schnittarbeiten einer Fällung vorgezogen. Schon aus denkmalschutzgründen steht dabei der Erhalt der älteren Bäume stets im Vordergrund. Gleichwohl kommt es auch in Molsdorf, wie auch in allen übrigen Parkanlagen der Stiftung in Folge der aktuellen Trockenjahre zu erhöhten Aufwendungen, um die Verkehrssicherheit herzustellen. Die Arbeiten 2019 haben in der letzten Woche begonnen und sollen in Abstimmung mit der Naturschutzbehörde im neuen Jahr fortgesetzt werden. Es sind noch eine Vielzahl von Bäumen gekennzeichnet, hier sollen baumpflegerische Arbeiten erfolgen (z.B. Entfernung abgestorbener Äste).

© 2018 Molsdorf.de